Absturzsicherungen auf Baustellen

Infoblatt

Mit dem hier zum Download bereit gestellten Infoblatt möchten wir unseren Betrieben einen schnellen Überblick über die Vorgaben bezüglich Absturzsicherungen sowohl aus BG-Vorschriften wie aus dem staatlichen Recht verschaffen. Zur Zeit widersprechen sich einzelne Bestimmungen noch. Deshalb haben wir aus beiden Regelwerken die schärferen Anforderungen zusammengestellt, so dass es bei Kontrollen keine Beanstandungen geben dürfte. Das Infoblatt kann beidseitig ausgedruckt und jedem/er Mitarbeiter/in zur Verfügung gestellt werden.

Wünsche/Kritik/Anregungen dazu: em(at)zimmerer-hessen.de

Stand: 11.05.2018

Präsentation zum Thema Absturzsicherungen

Die beim Runden Tisch der Zimmerer Verbände mit der BG BAU beschlossenen Maßnahmen werden in der hier zur Verfügung gestellten Präsentation ausführlich beschrieben. Die Präsentation wurde vom Bundesbildungszentrum und von Holzbau Deutschland - Verband Hessischer Zimmermeister erstellt. Sie wurde auch anderen LIVs für die bundesweit angebotenen Tagesseminare "Wir zimmern sicher!" zur Verfügung gestellt. Sie kann gerne auch für firmeninterne Schulungen oder Innungsversammlungen verwendet werden. Mitte 2018 wurden umfangreiche Ergänzungen eingefügt.

Diejenigen, die die erste Version bereits kennen, können sich mit dieser Version einen schnellen Überblick über die Änderungen verschaffen. Die unveränderten Seiten sind darin ausgeblendet, können aber jederzeit wieder vollständig angezeigt werden.

Wer die Präsentation noch gar nicht kennt, ist mit dieser Version besser bedient, in der alle Seiten sofort sichtbar sind.

Die Erstellung dieser Präsentationen hat viel Zeit gekostet. Wir haben versucht, für viele typische Richtsituationen sichere Lösungen anzubieten. Mag sein, dass manche vorgeschlagene Maßnahme nicht jedem Mitgliedsbetrieb "schmeckt". Bessere Vorschläge sind willkommen. Bei der Arbeitssicherheit sitzen wir Zimmerer in einem Boot. Gute Lösungen, die auch auf andere Betriebe übertragbar sein können, sollten nicht aus Konkurrenzgründen zurückgehalten werden. Schließlich profitieren langfristig alle Betriebe von der Senkung unserer Risiken.